Die neue Ausgabe der daz (Deutsche Angst-Zeitschrift), Heft Nr. 62 ist erschienen!

Die neue Ausgabe der daz (Deutsche Angst-Zeitschrift), Heft Nr. 62 ist erschienen. Das Schwerpunktthema des neuen Hefts lautet „Vererbte Ängste: Die Weitergabe von Traumata über mehrere Generationen“.

Die daz ist die erste deutschsprachige Zeitschrift zum Themenkreis Angst und Angststörungen.

Das Schwerpunktthema des aktuellen Heftes (Nr. 62) lautet:

Vererbte Ängste: Die Weitergabe von Traumata über mehrere Generationen

Seit einiger Zeit wird in der Wissenschaft und unter Psychotherapeuten ein Phänomen diskutiert, das mit dem sperrigen Namen „transgenerationale Weitergabe von Ängsten“ beschrieben wird. Andere Ausdrücke sind „übertragene Ängste“, „delegierte Ängste“ oder „vererbte Ängste“ (vererbt nicht im biologischen Sinne gemeint).

Auch in der Öffentlichkeit ist dieses Thema durch Bücher und Fernsehsendungen inzwischen bekannt geworden. Denn vieler solcher übertragener Ängste stammen noch aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Noch mehr über die daz und wie sie bezogen werden kann unter www.daz-zeitschrift.de

Text © MASH Münchner Angst-SelbstHilfe, bzw. DASH – Deutsche Angst-Selbsthilfe

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Auch die Weitergabe der Ängste über mehrere Generationen ist im schamanischen Weltbild seit jeher bekannt.
    Wir von heute sind sehr eng mit den Generationen vor uns verbunden.
    Ebenfalls mit allen anderen Lebensformen, wie die moderne Quanten- und Hirnforschung mittlerweile bestätigen kann.
    Das ist mit EIN Grund, warum es für alle indigene Kulturen wichtig war und ist der Ahnen zu gedenken.
    Auf jeden Fall liegt hier der Schlüssel, warum eine schamanische Seelenrückführung schon vielen (modernen) Menschen helfen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.